Persönlicher Werdegang

„Für gewöhnlich sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit. Im Vergangensein ist nämlich nichts unwiederbringlich verloren, vielmehr alles unverlierbar geborgen.“

Viktor E. Frankl

Geboren im Juli 1955 in Windsbach / Mittelfranken und aufgewachsen in der Universitätsstadt Erlangen in einer großen Familie als achtes von neun Kindern in einem Umfeld, das geprägt war von Musik, Literatur und protestantischen (evangelisch-lutherischen) Wertvorstellungen. 

Schon von Kindesbeinen an ausgeprägtes Interesse an Menschen und zwischenmenschlichen Beziehungen, viel Freude an der Musik (Singen, Klavier) und am Lesen (alles Mögliche, vor allem Philosophisches,  Psychologisches, Theologisches, Kontemplatives und – ja, auch Spannendes und Erheiterndes!). 

Seit Gymnasialzeit und Studium intensive Beschäftigung mit Lebens-, Sinn- und Glaubensfragen, Selbsterkenntnis und Menschenkenntnis, Persönlichkeitsentwicklung und zwischenmenschlicher Kommunikation. 

Verheiratet mit Dr. Joachim Reichold seit 1984; ein Sohn (1986), eine Tochter (1994).

Seit Juli 2000 in Marktredwitz und Umgebung im Ehrenamt tätig als Lektorin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Beruflicher Werdegang:

Abitur am Humanistischen Gymnasium Fridericianum, Erlangen.
Studium der Germanistik, Anglistik  und Theaterwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
1 Jahr Auslandsstudium an der University of Bristol in England.
Abschluss: 1. und 2. Bayerisches Staatsexamen Deutsch / Englisch

Referendariat: Seminarschule in Schweinfurt / Unterfranken, Zweigschuleinsatz in Ingolstadt / Oberbayern

Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Gymnasien und Volkshochschulen (deutsche und englische Sprache und Literatur) sowie als Nachhilfe- und Förderlehrerin in Kronach und Marktredwitz / Oberfranken

„Die Aufgabe wechselt nicht nur von Mensch zu Mensch – entsprechend der Einzigartigkeit jeder Person –, sondern auch von Stunde zu Stunde, gemäß der Einmaligkeit der Situation.“

Viktor E. Frankl

2000 bis 2002 Intensivtraining Enneagramm und Focusing bei Hans Neidhardt / Institut für Personzentrierte Enneagramm-Arbeit (IPE) www.hans-neidhardt.de: Zertifikat Enneagramm-Seminarleiterin IPE

Seit 2002 Enneagramm-Referentin und Seminarleiterin in Volkshochschulen, Erwachsenenbildungshäusern, Instituten und auf persönliche Einladung privater Initiativen

2003 bis 2009: Vollausbildung Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl bei Dr. Otto Zsok (Institutsleiter) am Süddeutschen Institut für Logotherapie in Fürstenfeldbruck bei München www.logotherapie.de2006 Logotherapie I -Zertifikat der DGLE; 2009 Logotherapie II -Zertifikat der DGLE

Juni 2005 Gesprächsführungsseminar in Kremsmünster / Österreich bei Dr. Elisabeth Lukas (langjährige persönliche Schülerin Frankls, Gründerin des Süddeutschen Instituts für Logotherapie)

Seit 2006 Kursleiterin Enneagramm-Selbsterfahrung für Logotherapeuten in Ausbildung am Süddeutschen Institut für Logotherapie

Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, am 24.11.2006 zugelassen zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz / Gesundheitsamt Wunsiedel

Ernennung zur Supervisorin (DGLE) durch den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse am 2. Juli 2010

Brainlog Ausbildung bei Ulrike Pape und Andreas Zimmermann www.brainlog.me / Zertifikat „Brainlog in Therapie und Coaching“ 
(8. November 2010)

Mitglied in folgenden Berufsverbänden:

Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse DGLE 
www.logotherapie-gesellschaft.de

Lizenzierte Logotherapeutin

Verband Freier Psychotherapeuten e.V.
www.vfp.de

Ökumenischer Abeitskreis Enneagramm ÖAE 
www.enneagramm.eu

Qualifikationen

Lehramtsassessorin

Lehrbefähigung für Deutsch und Englisch am Gymnasium / Bayern

Enneagramm-Seminarleiterin

Zertifikat des Instituts für Personzentrierte Enneagrammarbeit – Enneagramm und Focusing

www.hans-neidhardt.de

Enneagramm-Dozentin

Süddeutsches Institut für Logotherapie in Fürstenfeldbruck bei München 

www.logotherapie.de

Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm ÖAE

www.enneagramm.eu

Supervisorin (DGLE)

Ernennung zur Supervisorin (DGLE) durch den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse

www.logotherapie-gesellschaft.de

Lizenzierte Logotherapeutin

Vollausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse (Logotherapie I und II) nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse

www.logotherapie-gesellschaft.de

Heilpraktikerin (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie)

zugelassen zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

Ort der amtsärztlichen Überprüfung: Landratsamt Bayreuth – Abteilung Gesundheitswesen in 95448 Bayreuth
Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie: Landratsamt Wunsiedel, 95632 Wunsiedel
Zuständige Aufsichtsbehörde: Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge – Abteilung Gesundheitswesen in 95632 Wunsiedel

Berufsordnung
Berufsordnung des Verbandes Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater für seine psychotherapeutisch tätigen Mitglieder: www.vfp.de